Herstellung

Anbau

Tabak

Der verwendete Tabak wird im Cibao Tal, nördlich von Santiago angepflanzt. Der Tabak wird als Saatgut ausgesät und wächst innerhalb von 6-8 Wochen auf 1.50 Meter heran. Für Premium Zigarren werden in der Dominikanischen Republik insgesamt 12 verschiedene Tabaksorten angebaut.

Valle Cibao

Harvesting

Für die Herstellung von Premium Zigarren werden, handverlesen, nur die besten und schönsten Blätter aus dem oberen Pflanzenbereich entnommen, die restlichen Blätter finden Verwendung in der Herstellung von minderwertigeren Zigarren. Es werden ausschliesslich nur ganze Blätter ohne Strunk bearbeitet. Als Deckblätter dienen für die milde «SUAVE» Linie das berühmte Connecticut/Ecuador Shade Deckblatt und für die mittelstarke «FUERTE» Linie das würzige Broadleaf Deckblatt. Ebenfalls zur Anwendung kommt das Sumatra Deckblatt – in speziell gekennzeichneten, limitierten Editionen wie z. B. der «Toro».

Plantage

Trocknung

Die ausgesuchten Tabakblätter werden 6 Wochen in Trockenhütten direkt am Feld getrocknet.

Trocknung

Fermentation

Während des Fermentationsprozesses werden die getrockneten Blätter in grossen Hallen in mehreren Lagen aufgeschichtet und mit Wasser befeuchtet. Dabei entsteht Hitze von ca. 75° C, es entweichen Nikotin, Eiweiß, Ammoniak, Chloride, Zucker etc. Je nachdem wie oft und in welchem Rhythmus diese Lagen umgeschichtet werden, entstehen drei Unterkategorien verschiedener Tabakstärken. Diese bekommen eine Kennzeichnung von 15 (mild), 16 (mittel) und 17 (stark). Die Fermentation dauert normalerweise einen Monat, bei Premium Tabaken wird der gleiche Prozess jedoch noch mindestens zwei Mal wiederholt. Erst durch die Fermentation entfaltet sich der endgültige Geschmack des Tabaks.

Trocknung

Lagerung

Der Tabak wird leicht gepresst, eingebunden in groben Sackleinen, zu Quaderballen von je 60 kg geformt und bei Grosshändlern (meist Fermenteuren) gelagert. Die Verwendung für Premium Zigarren ist erst erlaubt ab einer Lagerdauer von mindestens zwei Jahren.

Produktion

Blattvorbereitung

Jeweils am Vortag werden die benötigten Mengen Umblätter und Deckblätter mit Wasser angefeuchtet und in 12 verschiedenen Arbeitsgängen mit nassen Händen auseinandergezogen, sodass sie ihre ursprüngliche Form erreichen. Deckblätter werden dabei in zwei Grössenkategorien sortiert. Die so behandelten Blätter müssen bis zur Verarbeitung feucht gehalten werden.

Mischen

Für die klassische Linie werden mehrere Dominikanische Tabaksorten von Hand in ein Dominikanisches Umblatt gerollt. Alle verwendeten Einlagetabake sind Premium Tabake mit einer Lagerdauer von 4-6 Jahren.

Rohling

Pressen

Der Zigarrenrohling wird ca. 45 Minuten in präzisen Holzformen gepresst. Zur Halbzeit müssen die Formen geöffnet und die Rohlinge um 90° gedreht werden. Danach wird die Form wieder geschlossen.

Presse

Deckblatt aufziehen

Die Rohzigarre wird aus der Handpresse entnommen und anschliessend von speziell geschulten Tabakrollern mit dem Deckblatt versehen. Dabei wird ein halbes Tabakblatt pro Zigarre verwendet.

Umblatt

Reifeprozess

Nach einer ersten Selektion werden die frischen Zigarren in 50er Bündeln drei Wochen gelagert, dabei vermischen sich die Aromen der verschiedenen Tabaksorten. In diesen drei Wochen schrumpfen die Zigarren ein wenig, da sie die Produktionsfeuchtigkeit verlieren.

Zigarren Lagerung

Endkontrolle

In der vierten Woche nach der Fertigstellung erfolgt die Endkontrolle, welche vom Eigentümer oder dem Produktionschef, gemeinsam mit einem der Meister Tabaqueros, durchgeführt wird. Dabei wird den Eigenheiten und heiklen Stellen der einzelnen Formate besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Endkontrolle

Nachbearbeitung

Nach der Endkontrolle sind die Zigarren fertig und werden mit dem Aufbringen der blauen «Domenico» oder «Limited Edition» Bauchbinde zur einzigartigen und authentischen Domenico Premium Zigarre!

Die Manufaktur

Humidor Showroom in der Schweiz

Sorry, the comment form is closed at this time.